Marmor bei AG Natursteinwerke

Marmor

Marmor gibt es in allen Facetten z.B. als Platten, Fliesen, Treppen, Küchenarbeitsplatten, Fensterbänke, Waschtische, Böden, Wände, Säulen und viele weitere. Der Stein ist in nahezu jeder Form lieferbar.

Außerdem ist er als Bolzentreppe, Spindeltreppen, Wendeltreppen, Betontreppen und Belagtreppen lieferbar.

Historie der Verwendung Marmor

Schon im Altertum, vor mehr als 2.500 Jahren diente Marmor als hochwertiger Werkstoff für Gebäude und Skulpturen, wovon unzählige antik-griechische Monumente und Kunstwerke nicht nur auf der Athener Akropolis ein beredtes Zeugnis ablegen. Der Stein gab sowohl kirchlichen als auch weltlichen Bauten seit jeher ein besonders edles und machtvolles Gepräge. Weißer Carrara-Marmor aus Italien, der aus gewaltigen Steinbrüchen herausgeschnitten wird und als "weißes Gold" bekannt ist, war schon immer bei Handwerkern und Künstlern besonders beliebt und wurde bevorzugt für die Herstellung von Kunstwerken verwendet.

Entstehung

Der an der Erdoberfläche abgebaute, kristallförmige und nahezu porenfreie Stein entwickelte sich in Jahrmillionen im Erdinneren unter gewaltigem Druck und großer Hitze aus Kalkstein, der aus Ablagerungen etwa in den Korallenriffen urzeitlicher Meere entstand. Die Kristallstruktur des Materials verleiht dem einzigartigen Baustoff seinen außergewöhnlichen Glanz, der in poliertem Zustand zu voller Geltung kommt. In feinen Nuancen unterschiedlich zusammengesetzte Ausgangsstoffe haben während der Erdgeschichte zur Entstehung unterschiedlicher Arten des Gesteins geführt, die jeweils nach Härte und Struktur spezifische Materialeigenschaften und somit auch ein individuell-dekoratives Erscheinungsbild aufweisen.

Unter unseren Marmorsorten finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Mustern

Wissenswertes

Beeindruckend im Innen- und Außenbereich

Heute wird die mit seinen vielfältigen Maserungen und Farben beeindruckende Gesteinsart vor allem im Innenbereich als kühlend wirkender Fußbodenbelag, für Treppen und Wandverkleidungen sowie als Tür- und Fensterumrahmungen eingesetzt. In Küchen und Bars zeigt das Material nicht nur seine Qualität als stabiler Bodenbelag, sondern beispielsweise auch als den Alltagsbelastungen außerordentlich gut standhaltende und gleichermaßen dekorative Theke oder Arbeitsplatte. Auch Waschbecken aus Marmor stellen geschmackvolle Gebrauchsgegenstände dar, die über eine eigene künstlerische Note verfügen. Vor einem möglichen Kontakt mit Säuren sollte die Oberfläche allerdings besonders versiegelt werden. Die glatte und kaum über Poren verfügende, daher vollkommen wasserundurchlässige Oberfläche lässt sich einfach reinigen und ist für Menschen, die gegen Hausstaub allergisch sind, besonders zu empfehlen.

Aber auch in Außenbereichen dienen farbenprächtige und beeindruckend strukturierte Marmorfliesen auf Balkonen, Terrassen oder Gartenwegen als widerstandsfähiger und vor allem frostbeständiger Belag. Trittsicherheit im Freien wird durch nicht polierte, raue Oberflächen gewährleistet. Der Variantenreichtum und die Ausdrucksstärke des einzigartigen Baumaterials kann vor einem Erwerb in der europaweit einmaligen Ausstellung der AG Natursteinwerke im westfälischen Düsseldorf von montags bis samstags eingehend begutachtet werden. Die Farben- und Strukturvielfalt des Steins garantiert jedem stolzen Besitzer ein unverwechselbares Unikat.

Marmor gibt es in allen Facetten z.B. als Platten, Fliesen, Treppen, Küchenarbeitsplatten, Fensterbänke, Waschtische, Böden, Wände, Säulen und viele weitere. Der Stein ist in nahezu jeder Form lieferbar.

Außerdem ist er als Bolzentreppe, Spindeltreppen, Wendeltreppen, Betontreppen und Belagtreppen lieferbar.

So erkennen Sie echten Marmor

Typische Kennzeichen, an denen man festmachen kann, ob man Marmor vor sich hat, sind zum einen das charakteristische Glitzern der Kalkspatkristalle in der Spaltfläche, was vom Lichteinfall abhängt. Zum anderen handelt es sich um einen Naturstein, der im Gegensatz zu Jura oder anderen Natursteinsorten durch das komplette Fehlen von Fossilien auffällt. Die Gesteinsart blickt nicht nur auf eine lange Entstehungsgeschichte zurück, er wird auch seit Jahrtausenden mühevoll der Erde abgerungen. Die Geschichte des Abbaus reicht zurück bis ins Griechenland des 7. Jahrhunderts vor Christus, in Italien wird der Stein seit dem 2. Jahrhundert vor Christus abgebaut. Dabei waren die Arten des Abbaus so vielfältig wie die Vorkommen, seit Beginn des Abbaus wurde mit den verschiedensten Techniken gearbeitet. In der vorchristlichen Zeit wurde vor allem auf die Kraft von Eisenkeilen und Holzkeilen gesetzt, durch die Blöcke aus den Brüchen herausgebrochen wurden. Später versuchte man den Brüchen ihre Schätze durch Sprengungen mit Schwarzpulver abzugewinnen, was sich jedoch als nur bedingt effektiv erwies und riesige Schutthalden zurückließ.

So gewinnen wir unseren besonderen Marmor

In der heutigen Zeit wird das Material vor allem durch die Verwendung von diamantbesetzten Stahlseilen gewonnen, die sich als Sägen verwenden lassen, zur Weiterverarbeitung der Blöcke werden dann häufig laserstrahlgesteuerte Maschinen eingesetzt. Das Gestein findet sich in vielen Regionen der Welt und wird verschiedentlich abgebaut. So gibt es große Abbauregionen in Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, in der Türkei, in den Vereinigten Staaten oder auch in Kanada. In jedem dieser Abbaugebiete findet man andere Qualitäten, die sich in Farbgebung, Struktur und Härte unterscheiden. Deshalb hat jedes Gebiet andere Abnehmer und spricht verschiedene Zielgruppen an. Der Import entscheidet sich je nach Qualität und Farbgebung des Materials, so kann es auch dazu kommen, dass ein Land aus einem anderen importiert, obwohl es selbst große Vorkommen hat.

Besonders berühmt ist der Carrara-Marmor, benannt nach seinem Abbaugebiet, der italienischen Stadt Carrara (was das keltische Wort für Steinbruch ist) in der Toskana. Er ist von strahlender Weiße und von keinem Farbspiel durchzogen. Deshalb eignet er sich vorzüglich als Material für Bildhauer. Diese fertigen Skulpturen besonders gern aus diesem Material, durch Michelangelos Skulpturen auch Statuario-Marmor genannt, da die Reinheit des Gesteins die Gefahr des Brechens und Reißens bei der Bearbeitung verhindert. Dieser blütenweiße und reine Stein wird weltweit nur in Carrara abgebaut, was ihn zu einem beliebten und teuren Produkt macht. Das Material gilt als repräsentativer Stein und Prestigeobjekt, der durch sein individuelles Farbspiel und das leise und dezente Glitzern zu bestechen weiß. Auch kulturgeschichtlich ist das Material von großer Bedeutung, bedeutende antike Bauwerke wie die Akropolis, der Pergamon-Altar, die Nike von Samothrake oder die Venus von Milo wurden aus griechischem Marmor geschaffen, Michelangelos Meisterwerke wie die Pietà, sein David oder sein Moses erstrahlen in glänzend-weißem Carrara-Marmor.

Verwendung von Marmor

Aufgrund des geringen Porenraums kann der Stein auch als Baumaterial im Außenbereich verwendet werden, da die meisten Sorten frostbeständig und wetterfest sind. Besonders beliebt ist das Material jedoch auch im Innenbereich, er wird zu Fliesen oder auch zu Treppen verarbeitet. Eine Marmortreppe hat ihren ganz eigenen Charme und wird durch die besondere Struktur und Textur zu einem imposanten Bestandteil des Hauses. Fliesen aus diesem Stein werden gern im Badbereich verwendet.

Auch die Nutzung als Fußboden im Wohnbereich ist denkbar, wenn der Stein über einer Fußbodenheizung verlegt wird, da es für den Fuß ansonsten zu kalt wäre. Bei den Fliesen ist zu beachten, dass sie sehr säureempfindlich sind, sie reagieren auf Essig, Wein, Zitronensäure und starke Reinigungsmittel mit Flecken, deswegen das Material im Küchenbereich nicht zu empfehlen, im Bad hingegen nimmt es sich vorzüglich aus.

 

Marmor Großformate

Marmor ist ein klassischer und zeitloser Bodenbelag, wir bieten Ihnen exklusive Marmorfliesen auch in Großformaten an. Ob als BodenbelagWandbelagTreppenbelag, als individuelle Anfertigung in jeder Form, für Küchenarbeitsplatten oder Waschtische, mit einer Stärke von nur 8mm, eignen sich unsere großformatigen Marmorfliesen für die verschiedensten Anwendungsgebiete.

bianco-perlino-marmor

Bodenbelag

Unsere großformatigen Marmorfliesen, schaffen Ruhe und Harmonie in jedem Raum, mit Formaten bis zu 150x300cm, wirken auch kleine Räume größer. In großen Räumen, wird die natürliche Struktur des Marmor nicht unterbrochen und es entsteht ein einzigartiges Gesamtbild

grigio-carnico Marmor

Wandbelag

Mit einer Höhe von 300cm, lässt sich die komplette Wandhöhe mit nur einer einzigen Platte verkleiden, so ist es möglich Natursteine auf Bild zu verlegen, so dass die Struktur, von der einen Platte fließend in die Struktur der nächsten übergeht. Auf Grund der Stärke von nur 8mm, ist es möglich viele lichtduchlässige Marmorsorten sogar zu hinterleuchten und so einen unverwechselbaren Hingucker zu schaffen.

Luxus Marmor

Luxuriöser Naturmarmor war bereits zu der Hochzeit Roms ein bevorzugtes Baumaterial der römischen Adligen sowie damaliger äußerst wohlhabender Bürger.

Er blieb über etliche Jahrhunderte ein Statussymbol, welche sich nur die wenigsten Menschen leisten konnten. Noch heute finden sich in antiken Anwesen oftmals Treppen oder Böden aus luxuriösem Naturmarmor, wobei damals überwiegend weiße Marmorarten genutzt wurden.

Ein besonders legendärer italienischer Naturmarmor ist beispielsweise der "Carrara Marmor". Er wurde häufig in den großen Gebäuden Südeuropas der damaligen Zeit verbaut und kann heutzutage für das eigene Domizil bei der Firma AG Natursteinwerke in sämtlichen Varianten bezogen werden. Etliche der bekanntesten Marmorarten haben ihren Ursprung in Italien, da hier seit diversen Jahrhunderten der europäische beziehungsweise weltweite Marmor- und Natursteinhandel blüht. Auch heutzutage wird der auf der Welt benötigte Naturmarmor bevorzugt über Italien bezogen. 

In Städten wie beispielsweise Verona oder Padua sowie Masa sind hunderte Marmorproduzenten wie auch -händler beheimatet, welche sämtliche Kunden mit Luxus Marmor beliefern. Italienische Steinmetze sind zudem für ihre exzellente Arbeit weltbekannt. Besonders für aufwendige und technisch raffinierte Marmorarbeiten werden meistens italienische Hersteller beauftragt. Italienischer Naturmarmor dieser Fertigung wird von Steinmetzen bereits als polierte Marmorplatte erworben und nach individuellem Bedarf der Kunden auch bei der Firma AG Natursteinwerke exakt zugeschnitten, um eine Luxus Arbeitsplatte für die Küche oder eine Waschtischplatte für das Bad herzustellen.

Bis heute wird dieses Naturgestein, welches immer noch mühselig sowie aufwendig gewonnen und verarbeitet wird, mit zeitloser Eleganz sowie purem Luxus verbunden. Durch Verwendung dieses edlen Gesteins, welches in exzellenter Qualität bei der Firma AG Natursteinwerke zur Verfügung steht, für die Fertigung moderner Gebrauchsgegenstände wie beispielsweise Marmorwaschbecken, kann exklusiver Charme in jedes Domizil einziehen. Derartige Waschbecken sowie andere Details aus Naturmarmor sind von Hand gefertigte Unikate und verwandeln mit ihrem puristischen Flair jedes noch so schlichte Bad in eine stilvolle Wellnessoase. 

Hier lässt sich einzigartig mit fantasievollen Gedanken an römische Luxusbäder entspannen. Die exklusiven Waschbecken sind in diversen Formen, Designs sowie Farben und Größen verfügbar. Ob konisch, trapezförmig oder oval, jeder Geschmack sowie Einrichtungsstil kann mit ihnen kombiniert werden. Naturmarmor ist stets ein beeindruckendes Baumaterial, welches immer eine dezente Eleganz ausstrahlt und zudem sehr pflegeleicht ist.

Bei der Nutzung im privaten Bereich wie im Bad, der Küche oder auf dem Fußboden, sollten trotzdem einige Aspekte beachtet werden. Natursteine, wie sie bei der Firma AG Natursteinwerke erhältlich sind, besitzen grundsätzlich verschiedene Härtegrade, wobei der Naturmarmor eher zu den weicheren Naturgesteinen zählt. Aus diesem Grund wird Luxus Marmor nur unter bestimmten Bedingungen bei Fußböden eingesetzt. Stark beanspruchte Bereiche wie Eingangshallen, welche stets einen großen Besucherstrom erfahren, sollten daher besser mit Granit ausgestattet werden. Luxus Marmor sollte daher auch aus Gründen der Pflege bereits bei der Verlegung versiegelt werden.

Italienischer Marmor

Bianco Venatino Marmor Bodenbelag

Italienischer Marmor ist hinsichtlich seiner Popularität auf dem Natursteinmarkt wohl kaum zu überbieten. Er ist weltbekannt, genießt aufgrund seiner wundervollen Optik ein hohes Ansehen und gehört damit zu den wohl gefragtesten Natursteinsorten überhaupt.

Diese Art von Marmor hat seinen Ursprung in der nahe des ligurischen Meeres gelegenen italienischen Stadt Carrara in der Toskana. Die dortigen Steinbrüche bringen eine Vielzahl von Farbtönen hervor, sodass das Angebot an italienischem Carrara-Marmor farblich breit gefächert ist.

Am bekanntesten ist allerdings der Marmor bianco, also der weiße Marmor. Bereits die alten Römer hatten das „weiße Gold“ für sich entdeckt und errichteten aus diesem eindrucksvolle, bis heute in ihrer Schönheit kaum zu übertreffende Skulpturen, Monumente und Gebäude. Der eine kristalline Struktur aufweisende Marmor ist ein besonders harter Naturstein. Von seinem einzigartigen Charme kann man daher ein Leben lang profitieren. Voraussetzung dafür ist nur, dass man ihn in unbehandelter Form nicht mit säurehaltigen Flüssigkeiten wie z. B. Essig und Wein in Berührung kommen lässt; denn Marmor aus Italien ist säureempfindlich.

 

Marmor kaufen

Showrooms

  • München / Starnberg

    AG Natursteinwerke GmbH & Co. KG
    Showroom München / Starnberg
    Am Hohenrand 9
    82335 Berg / Höhenrain

     

    Telefon:  +49 8171 / 3868770
    Fax:  +49 8171 / 3868771
    E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


    Öffnungszeiten

    Mo. Geschlossen
    Di. – Fr.  9:00 – 17:00 Uhr
    Sa. 9:00 – 16:00 Uhr



  • Düsseldorf

    Showroom in Düsseldorf / Neuss mit ca. 1000m² Ausstellungsfläche.
     
     

    AG Natursteinwerke GmbH & Co. KG
    Showroom Düsseldorf / Neuss
    Osterather Straße 6 i 
    41460 Neuss

     

    Telefon:  02131 / 4501055
    Fax:  02131 / 4501056
    E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


    Öffnungszeiten

    Mo. – Fr.  9:00 – 17:00 Uhr
    Sa. 9:00 – 16:00 Uhr

Marmor Formate

  • 30,5 x 30,5 x 1 cm
  • 30,5 x 61x 1 cm
  • 40 x 40 x 1 cm
  • 40 x 60 x 1 cm

Marmor kaufen

Neben der fachmännischen Innendesigner-Beratung in unseren Showrooms, liefern wir Ihnen unsere Granitfliesen auch deutschland- und europaweit. Außerdem bieten wir Ihnen die optisch fugenlose Verlegung mit unseren speziell geschulten Design-Verlegern an. Die Kombination unserer patentierten High-Tech Fuge und unserem 3-Level-Strain System sorgt für eine optisch durchgehend fugenlose Optik.

Sie benötigen Beratung?

Rufen Sie uns an +49 8171 / 38 68 770
Oder schreiben Sie uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termin vereinbaren

Wir rufen Sie gerne zum vereinbarten Zeitpunkt zurück

Ihre Anfahrt zu uns

Täglich Kundenbesuche aus ganz Europa in unseren Showrooms Düsseldorf / Neuss und München / Starnberg

Showroom München

Showroom Düsseldorf

 

Youtube