Naturstein bei AG Natursteinwerke

Naturstein

Als Naturstein bezeichnet man ganz allgemein alle Gesteine, wie man sie in der Natur vorfindet, sofern man sie als wirtschaftliches Gut betrachtet oder erwirbt. Naturstein als gesägtes oder behauenes Produkt wird als Naturwerkstein bezeichnet, undimensionierter Naturstein als Bruchstein.

Was ist Naturstein?

Als Naturstein bezeichnet man ganz allgemein alle Gesteine, wie man sie in der Natur vorfindet, sofern man sie als wirtschaftliches Gut betrachtet oder erwirbt. Naturstein als gesägtes oder behauenes Produkt wird als Naturwerkstein bezeichnet, undimensionierter Naturstein als Bruchstein. VerwendungNatursteine werden sowohl in der Industrie (Zementherstellung, Schotter, Granulate), im Gartenbau, Innenausbau (Fassadenverkleidungen, Küchenarbeitsplatten, Waschtische, Treppen, Bodenbelag, Fensterbänke, Werkstein im allgemeinen), in der Grabmal-Herstellung, für Außenfassaden und bei Restaurierungen als auch in der Steinbildhauerei (Denkmäler, Skulpturen) sowie als Natursteinmauerwerk verwendet. Wird der Naturstein als Gesteinskörnung benutzt, so nennt man diese Produkte Betonwerkstein.Natursteine werden in Steinbrüchen abgebaut und anschließend in steinverarbeitenden Betrieben aufs Maß gesägt und hinsichtlich der Oberflächen bearbeitet. Unebenheiten, Farbunterschiede und Einschlüsse sind bei Natursteinen nicht zu verhindern und machen den Reiz eines Natursteines aus.Die Verwendung von Naturwerkstein im Bauwesen hat viele Vorteile:

Formen, Farben und Einsatzgebiete von Natursteinfliesen

Naturstein gibt es in einer außerordentlichen Vielfalt an Formen und Farben. Von Modell zu Modell unterschiedliche ist auch die Oberflächenbeschaffenheit, je nachdem aus welchem Stein die Fliese gefertigt wurde und für welchen Einsatzort sie bestimmt ist. Baustoffhändler und Baumärkte bieten die Produkte schon zu recht günstigen Preisen an. Wer auf hochwertigere Steinarten und ein außergewöhnliches Design setzt, sollte sich an den Fachhandel wenden. Gewöhnlich sind die Platten rechteckig oder quadratisch mit einer Kantenlänge zwischen 300 und 600 Millimetern. Ihre Stärke beträgt üblicherweise 12 Millimeter. Allerdings gibt es auch stärkere Fliesen und Platten aus Naturstein für den Außenbereich. Im Innenbereich sind ihrem Einsatz kaum Grenzen gesetzt.

Travertin Natursteinfliesen

Natursteinfliesen im Außenbereich

Natursteinfliesen Penthouse am See

Crema Luna Natursteinfliesen

Wissenswertes zu Naturstein

Eigenschaften von Naturstein
  • Naturstein ist antiallergisch
  • Zigarettenglut hinterlässt keine Spuren
  • Naturstein wird energiesparend gewonnen
  • Naturstein ist unbrennbar
  • Naturstein ist abriebfest
  • Naturstein kann problemlos entsorgt werden, da es sich um einen Naturstoff handelt
Natursteinarten

Fast alle gängigen Gesteinsarten eignen sich zur Herstellung von Fliesen. Allerdings unterscheiden sich die Gesteinsarten nicht nur in ihrer Optik, sondern auch in ihren Eigenschaften. Manche sind weicher, andere härter. Manche verfügen über eine poröse oder raue, manche über eine Glatte Oberfläche. Glatte Oberflächen sind leichter zu pflegen und zu reinigen, dafür aber recht kühl im Gehgefühl. Poröse Oberflächen sind dagegen wärmer, weil sie die Wärme besser speichern und weitergeben können. Um den Bodenbelag wasserfest zu machen und die Reinigung zu erleichtern, empfiehlt sich grundsätzlich eine Imprägnierung.

Die beliebtesten und am häufigsten verwendeten Gesteinsarten sind Sandstein, Granit, Schiefer und Kalk. Granit ist als äußerst harte und robuste Gesteinsart bekannt. Es überzeugt durch eine hohe Abriebfestigkeit, eine geringe Wasseraufnahme und seine Pflegeleichtigkeit. Der kühl wirkende Granit erstrahlt besonders in poliertem Zustand in hellem Glanz mit einem Farbspektrum zwischen rot und braun, hell- bis dunkelgrau. Sandstein gibt es in gelblichen, roten, braunen und grünen Farbvarianten. Er ist leicht zu spalten und zu bearbeiten, dafür weniger robust und schmutzresistent als Granit.

Kalkstein ist eine relativ weiche Gesteinsart, die sich vorzüglich spalten, bearbeiten und polieren lässt. Wegen der geringeren Festigkeit und höheren Wasseraufnahme, sollte Kalkstein unbedingt vorbehandelt sein. Fliesen aus Kalkstein sind in grauen, gelben und hellen Farbtönen verfügbar. Schiefer ist zwar weich, aber dennoch abriebfest. Es ist belastbar und nimmt wenig Wasser auf. Natursteinfliesen aus Schiefer gibt es in vielfältigen Farbvarianten vom schwarzen und roten bis hin zum grünlichen Bereich. Als besonders edle Gesteinsarten erfreuen sich Basalt und Quarzit großer Beliebtheit. Basalt ist äußerst hart und widerstandsfähig, was ihn universell einsetzbar macht. Ähnliches gilt für Quarzit. Es überzeugt vor allem in poliertem Zustand, wenn die Gesteinsfarben zum Glänzen gebracht werden.

Besonderheiten von Naturstein

Mit Naturstein sind eigentlich alle Steine gemeint, die man in der Natur vorfindet, egal wie sie aussehen und welche Form und Größe sie haben. Sie werden heutzutage wieder mehr genutzt, denn mit seiner Struktur eignet sich der Naturstein für sehr viele Einsatzgebiete.

Der Naturstein hat seine Unebenheiten und Einschlüsse, er hat farbliche Unterschiede und er ist unverwüstlich. In der Baubranche hat die Verwendung des Natursteins noch die Vorteile, dass der Naturstein unbrennbar ist, dass der Naturstein gegenüber anderen Baumaterialien abriebfest ist und geschnitten oder kalibriert verarbeitet werden kann. Der Naturstein lässt sich auch problemlos entsorgen, da der Naturstein ja auch ein Naturprodukt ist. Der Naturstein lässt sich in vielen Gestaltungselementen verwenden. Sei es beim Hausbau, beim Straßenbau oder in der Landschaftsgestaltung, der Naturstein kann überall solide verbaut werden und verspricht eine lange Lebensdauer.

Mögliche Gestaltungen der Steinoberflächen

Die möglichen Gestaltungen der Steinoberflächen von Naturwerksteinen sind abhängig von einer Reihe von Faktoren, wie z. B. der Gesteinsfamilie, der Dicke des Material, von Beschaffenheit der einzelnen Mineralien im Gestein, Kundenwunsch usw. Naturwerkstein hat eine hohe Bandbreite an Farben und Oberflächen, die von keinem Kunstmaterial erreicht werden. Natursteine mit gleicher oder ähnlicher Optik können sehr unterschiedliche technische Eigenschaften haben. Ein billiger Granit kann fast die gleiche Optik wie ein hochwertiger Granit haben. Eine häufige gehandelte Marmorsorte aus Carrara, wie zum Beispiel Carrara C, kann rosten, ein anderer Carrara C nicht, trotz gleichen Aussehens und gleicher Verlegung. Auch die technischen Daten fallen sehr unterschiedlich aus, vor allen Dingen in den Punkten Wasseraufnahme und Festigkeit.

Für welche Bereiche ist Naturstein geeignet

Allein die Optik sagt nicht aus, inwieweit sich ein Stein für einen bestimmten Bereich eignet. Die verschiedenen Empfindlichkeiten und Risiken sind aus der Optik nicht zu erkennen. Kalkhaltige Natursteine (Kalkstein und Marmor) sind säureempfindlich und bedürfen einer anderen Pflege und Reinigung als die übrigen Natursteine, wenn sie als Bodenbelag verbaut werden. Granit und Basalt sind sehr harte Natursteine. Sie werden häufig im Außenbereich verbaut, wo eine hohe Beanspruchung besteht. Kalksteine und Marmore sind nicht so beständig und werden meistens im Innenbereich verbaut oder dienen der Erstellung von Skulpturen.Bis auf ganz wenige Ausnahmen (z. B. Ölschiefer) gehören die Natursteine zur Brandklasse A. Lediglich in öffentlichen Bauten sind freitragende Treppen in Naturstein untersagt.Ein großer Vorteil des Natursteins gegenüber anderen Materialien ist, dass bei der Gewinnung und Verarbeitung von Naturwerkstein ein wesentlich geringerer Energieaufwand als bei anderen Materialien (z. B. keramische Fliesen) erforderlich wird.

Quelle: Seite „Naturstein“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 10. August 2009, 09:56 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Naturstein&oldid=63179404 (Abgerufen: 19. August 2009, 09:23 UTC)

Einsatz von Naturstein für Treppenbau

Nehmen wir den Hausbau früherer Zeiten, da war der Naturstein schon das Material, mit dem die Wände des Hauses hergestellt wurden. Das waren die sogenannten Bruchsteinwände, die dem Haus zu einem Eigenklima verhalfen. Im Inneren fand man große Bodenplatten, die als Fußböden dienten. Im Eingangsbereich waren Natursteintreppen vorhanden. Sehen wir uns in Schlössern, Kirchen und anderen großen Bauwerken um, dann findet man immer wieder den Naturstein, aus Granit oder Marmor, aus Porphyr oder Basalt. Große Natursteintreppen, die Freitreppen, zierten die Aufgänge zu Schlössern und anderen großartigen Bauten. Diese Natursteintreppen galten als Würdemotiv, denn sie setzen die Bauwerke, zu denen man gelangen möchte, auf eine Art Sockel, der das Gebäude symbolisch erhebt.

Bekannte Natursteintreppen sind zum Beispiel die Spanische Treppe in Rom oder in Paris ist es die Natursteintreppe vor der Basilique du Sacré-Cœur, von der man die Aussicht auf Paris genießen kann. Natursteintreppen werden heute auch noch angelegt, zum Beispiel in Verbindung mit Terrassen am Haus. Natursteintreppen werden auch gern in der Landschaftsgestaltung genutzt, zum Beispiel als Aufgang zu Aussichtspunkten, auf Wanderwegen und überall dort, wo sich eine Natursteintreppe passend in die landschaftlichen Gegebenheiten einfügt.

Verwendung von Naturstein für Fliesen

Ein anderer Naturstein, der auch heute noch gern genutzt wird, ist der Kalksandstein. Er wird auch als frostwiderstandsfähiger Verblender für Außenwände genutzt, aber auch für Monumente und Denkmäler. So wird dieser Naturstein auch für die Grabmalfertigung eingesetzt, aber auch andere Natursteine, wie Marmor, werden in dieser Branche gern verwendet. Da sich auch im Innenausbau der Häuser der Geschmack wandelt, so wandeln sich auch die benutzten Materialien. Vielfach wird besonders für den Bad- und Wellness-Bereich vermehrt der Naturstein eingesetzt. Möchte man seinen Badbereich fliesen, dann wird dieser Naturstein vorwiegend als kalibrierte Natursteinfliese eingesetzt.

Diese Natursteinfliesen sind meist großformatig und können fast fugenlos zusammen gefügt werden. Natursteinfliesen gibt es auch in vielen verschiedenen Farbvarietäten, da diese Natursteinfliesen eben auch aus diversen Natursteinen hergestellt werden können, die auch unterschiedlich bearbeitet werden können. Dadurch erhält man einen Naturstein mit einer veränderten Oberfläche. Die Natursteinfliesen und ebenso der bearbeitete Naturstein kann mit einer geschliffenen Oberfläche geliefert werden.

Weiterhin gibt es den Naturstein patiniert, gebürstet oder geflammt, je nachdem, wie und wofür man den Naturstein einsetzen möchte. Im Bäderbereich verbreiten geschliffene Natursteine einen wundervollen Glanz und je nachdem welchen Naturstein der Besitzer den Vorrang gibt, umso schöner wird das Bad. Verwendet man zum Beispiel den Naturstein Verde Panama, einen Dolomitmarmor, der sich durch ein elegantes Erscheinungsbild auszeichnet und sehr strapazierfähig ist. Durch seine Einschlüsse erinnert der Naturstein stark grünliche Edelsteine, wenn sich das Licht in den Natursteinfliesen bricht. Somit erhält das Bad oder der Wellnessbereich einen leichten grünlichen Schimmer. Ähnliche Effekte erreicht man mit dem Naturstein Juparana Golden, besser bekannt als Granit oder Gneis, der in seiner Lichtbrechung die Räume in einen leichten goldenen Schimmer hüllt.

Ob man diesen Naturstein als Fliese im Innenbereich verwendet oder auf Balkon, Terrassen und im Garten, sie sind mit ihren fließenden Strukturen immer ein besonderer Blickfang. Dieser Naturstein kann auch als Fensterbank eingebaut werden oder sogar für Waschtische und Duschen Verwendung finden. So kann das Bad in vielen verschiedenen Farben gestaltet werden. Wände aus Natursteinfliesen oder aus einfachem Naturstein, bilden auch in Wohnräumen einen schönen Kontrast zu den übrigen farbig gestalteten Wänden. Partyräume erhalten durch den Einbau von Natursteinfliesen eine besondere Ausstrahlung. Auch in den Gärten lassen sich mit Natursteinfliesen besondere Effekte herstellen, entweder bei der Gestaltung von Mauern mit Naturstein oder von Sitzecken im Garten selbst. Mit dem Naturstein lassen sich auch Gartenhäuser errichten, die einen besonderen Blickfang bilden.

Der Naturstein kann am Pool als Gestaltungselement eingebaut werden, entweder als Natursteinfliese oder als Natursteinpflaster. Sitzecken im Garten oder auf der Terrasse lassen sich mit Natursteinfliesen wirkungsvoll gestalten, sie werden der Blickpunkt im Garten sein, denn die Natursteinfliesen sind im Prinzip ebenfalls unverwüstlich und ewig haltbar, sofern sie sauber verarbeitet wurden.

NATURSTEIN UND IHRE FUGEN
Auch in Sachen Fugen gibt es bei der Verlegung von Naturstein einiges zu beachten. Um ein qualitativ hochwertiges und vor allem ästhetisches Ergebnis zu erzielen, muss die Fugenbreite auf die Art des Natursteins abgestimmt werden. Natursteine und Feinsteinzeug Fliesen werden z.B. mit einer max. Fugenbreite von 2 mm nahezu fugenlos verlegt. Um das Gesamtbild zu vervollkommnen gibt es Fugenmasse in einer großen Farbvielfalt, welche exakt auf die Farbe des Natursteins abgestimmt ist. Damit wird sichergestellt, dass der Naturstein in seiner Einzigartigkeit adäquat zur Geltung kommt.
WEITERE HILFSMITTEL BEI DER VERLEGUNG VON NATURSTEIN
Für das Verlegen von Natursteinen werden auch weitere Materialien benötigt wie z.B. Mörtel, Kleber, Fugenmasse sowie Ausgleichsmasse. Es gibt hierfür schon vorbereitete Materialien oder man kann diese auch selbst anrühren. Egal für welches Produkt man sich entscheidet, es ist stets auf das Mischungsverhältnis als auch auf die Trocknungszeiten zu achten.
Natursteinboden Verlegen

Verlegung von Naturstein – ein Bodenbelag, gemacht für die Ewigkeit

 

Natursteinboden Verlegen

Verlegung von Naturstein – ein Bodenbelag, gemacht für die Ewigkeit

Naturstein ist einer der faszinierendsten Baustoffe die es gibt. Jede Steinplatte ist ein Unikat und in gewisser Weise Zeitzeuge der Erdgeschichte. Kein anderes Element gibt es in so vielen verschiedenen Strukturen und Farben. Naturstein ist kein Industrieprodukt, sondern er ist entstanden im Laufe von Millionen von Jahren. Verschiedene Schichten aus Sand, Kalk, Ablagerungen der Sedimente in Flussbetten, Seen und Meere, sowie Versteinerungen längst ausgestorbener Pflanzen und Tiere, ergeben ein individuelles Stück Zeitgeschichte, das durch seine Beständigkeit als auch durch seine schlichte Eleganz beeindruckt. 

Schon vor vielen tausend Jahren wurde der Naturstein von den Menschen geschätzt. Man denke hierbei nur an die antiken Stätten in Griechenland oder Ägypten. Ob Steinplatten in einer matten Ausfertigung oder eine auf Hochglanz polierte Marmorsäule, Naturstein ist eine Bereicherung für jeden Wohn- und Außenbereich. Durch kunstvoll arrangierte Bodensteinplatten wird jede Halle als auch Terrasse zu einem optischen Highlight. Aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit, seiner zeitlosen Schönheit als auch der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, ist Naturstein ein hochgeschätzter Baustoff. 

Bei der Verlegung von Naturstein gibt es jedoch einiges zu beachten. Es ist zu berücksichtigen, ob es sich bei dem zu verlegenden Naturstein um ein Hart- oder ein Weichgestein handelt. Des Weiteren müssen auch folgende Parameter wie z.B. Saugverhalten, Dichte als auch die Oberflächenbeschaffenheit des Steines bedacht werden. 
Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Untergrund, auf dem der Naturstein verlegt werden soll. Der Untergrund ist für die Haltbarkeit des Bodenbelags verantwortlich. Aufgrund dessen muss vor der Verlegung von Naturstein der Untergrund vorbereitet werden. Dabei müssen Faktoren wie z.B. Alter des Untergrunds, dessen Festigkeit als auch die Feuchtigkeit bedenkt werden. Je nach Einsatzgebiet – Außen- oder Innenbereich – erfolgt die Verlegung von Naturstein unter anderen Bedingungen. 
Ein wichtiger Faktor ist auch die Sortierung der Natursteinplatten nach Textur und Farbe. Nur so ist ein ästhetisch ansprechender Natursteinboden zu gewährleisten. 
Bevor man mit der Verlegung von Naturstein beginnt, gilt es einen Grundsatz zu berücksichtigen: In der Ruhe liegt die Kraft. 

Bei Belägen für den Außenbereich müssen die Witterungsverhältnisse berücksichtigt werden. Je nach Jahreszeit müssen die Natursteinplatten glühende Hitze, Dauerregen, Hagel als auch Frost und Schnee aushalten. Deshalb ist darauf zu achten, dass man für die Verlegung nur geeignete Natursteine verwendet, die über eine hohe Verschleißfestigkeit verfügen.

Je nach Art der Natursteinplatten gibt es verschiedene Verlegetechniken. Man unterscheidet zwischen Steinplatten mit geraden Abschlusskanten und Platten mit natürlichen Kanten. Bei Steinplatten mit geraden Kanten sieht die Verlegung aus wie beim herkömmlichen Fliesen verlegen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass eine gleichmäßige Fugenbreite gewährleistet wird. Hilfreich sind hierfür sog. Steckkeile oder Abstandshalter, die zwischen die einzelnen Platten bei der Verlegung gesteckt werden. Eine Richtschnur sorgt für einen geraden Verlauf bzw. die Einhaltung der Linie bei geometrischen Formen. 
Bei den natürlich geformten Steinplatten gestaltet sich die Verlegung schon etwas schwieriger. Wie bei einem Puzzle muss Steinfliese für Steinfliese eingepasst werden, so dass ein gleichmäßiger, natürlich wirkender Bodenbelag mit identisch großen Fugen entsteht. Deshalb ist es erforderlich, bevor die Steinplatten fest auf dem Untergrund fixiert werden, diese auszulegen, zu nummerieren und eine Skizze anzulegen. Auf diese Weise sieht man, ob die farbliche Kombination stimmt und ob die Steinplatten ästhetisch mit adäquat großen Fugen verlegt wurden.
Egal ob man sich für die glatte oder die natürliche Steinvariante entscheidet, ein wichtiges Kriterium ist die Sauberkeit der Natursteinplatten. Nur wenn diese zuvor von Staub und Schmutz befreit worden sind, können sie fest mit dem Untergrund als auch untereinander verbunden werden. 

Bei der Verlegung von Naturstein im Innenbereich werden in der Regel Fliesen mit einer max. Dicke von 1,5 cm eingesetzt. Man sollte bei der Verlegung auf unbedingte Sauberkeit achten. Sand und anderer Bauschmutz können unschöne Kratzer auf den Steinplatten oder Fliesen hinterlassen. 

Auch in Sachen Fugen gibt es bei der Verlegung von Naturstein einiges zu beachten. Um ein qualitativ hochwertiges und vor allem ästhetisches Ergebnis zu erzielen, muss die Fugenbreite auf die Art des Natursteins abgestimmt werden. Natursteine und Feinsteinzeug Fliesen werden z.B. mit einer max. Fugenbreite von 2 mm nahezu fugenlos verlegt. Um das Gesamtbild zu vervollkommnen gibt es Fugenmasse in einer großen Farbvielfalt, welche exakt auf die Farbe des Natursteins abgestimmt ist. Damit wird sichergestellt, dass der Naturstein in seiner Einzigartigkeit adäquat zur Geltung kommt.

Beispiel: Hier


Für das Verlegen von Natursteinen werden auch weitere Materialien benötigt wie z.B. Mörtel, Kleber, Fugenmasse sowie Ausgleichsmasse. Es gibt hierfür schon vorbereitete Materialien oder man kann diese auch selbst anrühren. Egal für welches Produkt man sich entscheidet, es ist stets auf das Mischungsverhältnis als auch auf die Trocknungszeiten zu achten. 

Nach der Verlegung von Naturstein ist die Arbeit noch längst nicht abgeschlossen. Naturstein ist ein Naturprodukt und möchte auch dementsprechend gepflegt werden. Hierfür gibt es spezielle Reinigungs- und Pflegemittel. Man sollte hier unbedingt einen Fachmann zu Rate ziehen. Da manche Natursteine sich wie Schwämme verhalten, saugen sie flüssige Reinigungs- und Pflegemittel sehr schnell auf. Ein unachtsamer Gebrauch kann schnell zu Flecken in den Steinplatten führen. Sinnvoll bei saugfähigen Natursteinen ist eine Imprägnierung, welche die Aufnahme von Feuchtigkeit verhindert. 

Wer sich bei der Verlegung von Naturstein Zeit nimmt, die Grundregeln des Verlegens beachtet als auch das Naturprodukt regelmäßig reinigt und pflegt, erhält einen Boden- oder Wandbelag, der für die Ewigkeit gemacht ist.

Sollten Sie Hilfe bei der Verlegung benötigen, sprechen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wasserstrahlzuschnitt von Naturstein

Ob kunstvolle Ornamente, aufwendige Muster, Familienwappen oder Schriftzüge, mit unserem Wasserstrahlzuschnitt ist Ihrer Fantasie und Ihren Wünschen keine Grenze gesetzt. Maßgenauer Zuschnitt mit höchster Präzision, ermöglichen auch feine Strukturen und Ornamente. Auf Grundlage Ihrer Ideen und Plänen, bieten wir Ihnen aus jedem unserer Natursteine, wie z.B. Granit und Marmor, Wasserstrahlzuschnitte an.

Von der Beratung, über die Planung der Zuschnitte, bis hin zur deutschlandweiten, optisch fugenlosen Verlegung, bieten wir Ihnen alles aus einer Hand an, in unseren Showrooms stehen wir Ihnen mit einer kostenlosen Innendesigner-Beratung zur Seite.

Wohlfühlambiente für jeden Raum

Es handelt sich um eine besonders robuste Fliesenart, die zudem ein natürliches Flair verbreitet und jeden Raum optisch aufwertet. Sie macht sich in Wohn- und Büroräumen besonders gut. Aber auch Wandverkleidungen sind ein echter Blickfang. Vorbehandelte bzw. beschichtete Natursteinfliesen eigenen sich auch für den Nassbereich. Beispielsweise kann man mit ihnen der Küche oder dem Bad ein ganz neues Ambiente verleihen. Flure und Hauseingänge sind Bereiche mit einer außerordentlichen Tritt- und Schmutzbelastung. Abriebfeste und schmutzresistente Fliesen aus Naturstein sind diesen Belastungen aber gewachsen, und man wird lange an ihnen Freude haben. Für Hauseingänge und Flure eignen sich Basalt, Granit, Schiefer und Gneis als Steinarten am besten.

Pflege von Naturstein

Damit Ihr Naturstein auch nach Jahren noch schön wie am ersten Tag aussieht, haben wir die AG Natursteinwerke uns neben unserem Schwerpunkt auf Design,  auch für die Natursteinpflege und auf die Aufrechterhaltung der Schönheit Ihres Natursteins durch spezifische Pflege spezialisiert.

Die ideale Reinigung erfolgt am besten mit dem adäquaten Grundreiniger & und der passenden Wischpflege. Die für den Naturstein, von uns speziell konzipierte & besonders geeignete Wischpflege wird einmal wöchentlich, als zusätzliche Pflege neben üblichen Reinigungsroutine verwendet.

Der spezielle Grundreiniger entfernt vorhandene Schleier und Ablagerungen, die sich mit der Zeit auf dem Stein absetzen können.  Die einfache Anwendung des Grundreinigers sorgt für eine unkomplizierte Handhabung und erhält die Schönheit & natursteintypische 

Verwendung von Naturstein

Man kann Granitarbeitsplatten in der Küche oder im Bad (Badezimmer) für Waschtischplatten oder Verkleidungen einsetzen. Granit braucht jedoch Schutz und Pflege. Viele Kunden denken aufgrund der Politur das Granit sehr dicht ist, auch ein Granit kann verschmutzen (z.B. mit Öl oder Kosmetika). Aus diesem Grund ist eine Versiegelung und Imprägnierung zwingend notwendig. Man kann aber auch gewollt die Oberfläche verändern, indem man z.B. die Farbe vertieft (mit Farbvertiefer) oder einen dauerhaften Nasseffekt erzeugt. Hinweise für die Reinigung und Pflege von Granit erhalten Sie natürlich persönlich von uns.

Naturstein kaufen

Showrooms

In ganz Europa ist die Natursteinauswahl der AG Natursteinwerke einzigartig. Zum Sortiment gehören vielfältige Natursteine wie Granit, Marmor, Feinsteinzeug, Sandstein und Schiefer einschließlich einer Premium Selection aus besonders edlen Natursteinen. Die Produkte der AG Natursteinwerke überzeugen durch hohe Qualität und faire Naturstein Preise.

Neben der Auswahl der passenden Natursteine oder High-Tech Feinsteinzeug, ist die fachgerechte Verlegung des Materials essentiell für das Gesamtergebnis. Mit unseren eigenen geschulten Design-Verlegern , bieten wir Ihnen deutschland- und europaweit z.B. in Düsseldorf, München, Hamburg, Stuttgart, Berlin, Köln, Frankfurt etc. eine fugenlose Verlegung.

  • München / Starnberg

    AG Natursteinwerke GmbH & Co. KG
    Showroom München / Starnberg
    Am Hohenrand 9
    82335 Berg / Höhenrain

     

    Telefon:  +49 8171 / 3868770
    Fax:  +49 8171 / 3868771
    E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


    Öffnungszeiten

    Mo. Geschlossen
    Di. – Fr.  9:00 – 17:00 Uhr
    Sa. 9:00 – 16:00 Uhr



  • Düsseldorf

    Showroom in Düsseldorf / Neuss mit ca. 1000m² Ausstellungsfläche.
     
     

    AG Natursteinwerke GmbH & Co. KG
    Showroom Düsseldorf / Neuss
    Osterather Straße 6 i 
    41460 Neuss

     

    Telefon:  02131 / 4501055
    Fax:  02131 / 4501056
    E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


    Öffnungszeiten

    Mo. – Fr.  9:00 – 17:00 Uhr
    Sa. 9:00 – 16:00 Uhr

Naturstein Zuschnitte:

  • Küchenarbeitsplatten
  • Theken- Betonbelagteppenstufen
  • Bolzentreppenstufen
  • Betontreppenstufen
  • Spindeltreppenstufen
  • SkyStairs- Fensterbänke

Natursteinfliesen kaufen

Durch unsere weltweit einzigartige und innovative High-Tech Fuge mit einer maximalen Fugenbreite von 2mm und der farblichen Abstimmung auf das gewählte Material, wird ein optisch fugenlose Fläche geschaffen.

Sie benötigen Beratung?

Rufen Sie uns an +49 8171 / 38 68 770
Oder schreiben Sie uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termin vereinbaren

Wir rufen Sie gerne zum vereinbarten Zeitpunkt zurück

Ihre Anfahrt zu uns

Täglich Kundenbesuche aus ganz Europa in unseren Showrooms Düsseldorf / Neuss und München / Starnberg

Showroom München

Showroom Düsseldorf

 

Youtube